Bericht aus der Zukunft

Unsere Welt im Jahre 2110 ist in einem bunten Rad geordnet, das rund läuft. Ca. 10 Milliarden Menschen haben gelernt mit sich und der Natur in Frieden und Freiheit zu leben. Jeder Einzelne lebt in seinem eigenen Mittelpunkt, dreht sein kleines Rad und ist bestrebt, den Lauf seines Lebensrades in den Lauf des großen, ganzen Radlaufes einzufügen, damit das Ganze leicht und gut funktionieren kann.

In den letzten 100 Jahren haben eine Reihe von Veränderungen stattgefunden, die ein aus dem Ruder laufendes System das Gleichgewicht wieder finden ließen. Wie konnte das geschehen?

Die Probleme der damaligen Zeit lassen sich einfach an diesen Grafiken aufzeigen:

 

 

Das Wachstum der Weltbevölkerung lief parallel mit dem Ölverbrauch. Die Entwicklung der Weltbevölkerung sollte nicht so abnehmen, wie die der Ölvorräte, sondern bei knapp 10 Milliarden gehalten werden und dann langsam und harmonisch auf und ab pendeln.

 

 

 

bevülkerung.jpg

 

Das war das Problem: die Energievorräte gingen langsam zur Neige und das Elend wuchs mit der Anzahl der Menschen. Man suchte nach neuen Energiequellen, fand sie und nannte sie Lunare Energie.

energiemix.jpg

Die treibende Kraft der Volkswirtschaften damals war der Feuerkomplex, mit fossiler Energie als Energiequelle. Dann kam die solare Energie, als Oberbegriff für die regenerative Energieerzeugung. Den Ausfall der Ölförderung konnte man aber so nicht wettmachen. Deshalb begann man lunare Energie zu fördern. Mit dieser Energiequelle gelingt es uns heute, unser Dasein glücklich und friedvoll zu meistern.